Ehrenamt fördern: Namenstag des heiligen Florian

Heute ist der Namenstag des heiligen Florian, dem Schutzpatron der Feuerwehrleute.

Wir (Thomas Gruschka und ich) haben, zu diesem Anlass und in Vertretung der gesamten Bernburger CDU, als Anerkennung des unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatzes unserer Feuerwehrkameradinnen und -kameraden eine Spende für den Förderverein der OW Bernburg übergeben.

Vielen Dank an Tilo Timplan für das informative Gespräch rund um aktuelle Themen der Feuerwehr.

Politik vor Ort: Biendorf

Bei bestem Wetter habe ich in der vergangenen Woche den Bernburger Ortsteil Biendorf besucht. Ortsbürgermeister Uwe Cisewski hat mir mit Stolz diesen schönen Ortsteil gezeigt. Mit viel bürgerlichem Engagement hat man die Entwicklung vor Ort stets vorangetrieben. Ein Highlight im Ort ist definitiv der Glockenturm.

Ich freue mich, dass mir Uwe Cisewski seine volle Unterstützung für meine Kandidatur zugesichert hat!

Ein neues Fördermittelprogramm hatte ich auch gleich noch im Gepäck um ggfs. weitere Mittel für den Glockenturm einzuwerben: https://widersense.org/trafo-ggmbh/kirchturmdenken/

Impformation

Ab sofort können alle über 70-jährigen Impftermine für die Impfstation in der Julius-Brumme-Straße 11 vereinbaren.

Die Hotlines ☎️ 03471 659 201 und 03741 659 502 sind geschaltet und es werden keine weiteren Briefe mehr verschickt.

Für die Terminvereinbarung nutzen Sie bitte folgenden Zeiten:

Montag bis Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr sowie Montag bis Donnerstag 15:00 bis 17:00 Uhr

Für die Durchführung der Impfung ist es notwendig, dass ein Anamnesebogen und ein Aufklärungsmerkblatt ausgefüllt wird – um die Abläufe in der Impfstation zu optimieren, können die Formulare hier heruntergeladen

👉 https://www.bernburg.de/…/bitte-aufklaerungsblatt…

und bereits ausgefüllt und unterschrieben mitgebracht werden.

Haushalts- und Finanzauschuss

In der heutigen Sondersitzung des HFA’s gab es nur einen Tagesordnungspunkt: die zukünftige Trinkwasserversorgung für Biendorf, Wohlsdorf und Crüchern.

👉 http://buergerinfo.bernburg.de/si0057.php?__ksinr=1776

Wir müssten uns jetzt mit dem Thema befassen, da die Konzessionsverträge mit der MIDEWA zum 31.12.2022 ablaufen. Es gibt die Option diese Variante darüber hinaus fortzuführen oder die Aufgabe an unseren Wasserzweckverband zu übertragen.

Ich plädiere dafür, dass wir die Gelegenheit nutzen die Trinkwasserversorgung in Bernburg zu vereinheitlichen und auch die Ortschaften Biendorf, Wohlsdorf und Crüchern durch den WZV zu versorgen.

In Euro ergeben sich daraus zwei Effekte – zum einen haben wir Mindereinnahmen aus der Gewerbesteuer und der fehlenden Konzessionsabgabe sowie einen kleinen jährlichen Extrabetrag für die Umlage für den Stadthaushalt. Zum Anderen werden die Bürgerinnen und Bürger in #Biendorf, #Wohlsdorf und #Crüchern gemäß einer Kalkulation für einen 2-Personen-Haushalt des WZV rund 28,5% beim Frischwasser sparen.