Mehr Geld für die kommunale Familie in 2022


Der rasante pandemiebedingte Anstieg der Baupreise gefährdet landesweit wichtige Bauprojekte in Kommunen. Deshalb haben sich
 die Finanzpolitiker der CDU Fraktion für die einmalige Erhöhung der Investitionspauschale um 45 Millionen Euro eingesetzt. Damit fällt die Pauschale im Jahr 2022 in etwa ein Drittel höher aus.

Stefan Ruland (CDU) berichtet dazu: „Der Landtag von Sachsen-Anhalt hat den Entwurf des Corona-Sondervermögensgesetzes auf seiner heutigen Sitzung beschlossen und so erhalten auch die Kommunen im Wahlkreis Bernburg einen Zuschuss der sich nach der Einwohnerzahl richtet.

Die Stadt Alsleben erhält 36.462 Euro, Bernburg 403.198Euro, Giersleben 17.456 Euro, Güsten 57.720 Euro, Ilberstedt 16.432 Euro, Könnern 132.991 Euro, Nienburg 94.280 Euround Plötzkau 21.962 Euro. Auch der Salzlandkreis profitiert von der erhöhten Pauschale mit 938.964 Euro.“

Teilen auf: